KG Mir sin do 1890 e.V.
125 Johr un immer noch kloor

Unser Rosenmontagsumzug

Seit 1967 veranstaltet die „Mir sin do“ den großen Rosenmontagsumzug in Burbach. Es handelt sich um den größten Umzug in der Region. Bis zu 200.000 Besucher säumen die Wegstrecke und sorgen für ausgelassene Stimmung.

Etwa 100 Fußgruppen, Wagen, Kapellen, Majoretts usw. aus der Region, aus Luxemburg, Frankreich, der Schweiz sind auf der 3,5 km langen Zugstrecke vom Dammtor in Luisenthal, bis zum Burbacher Stern unterwegs.

Die Teilnahme am Rosenmontagsumzug ist natürlich kostenlos.

Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer vom DRK, THW, der Feuerwehr und natürlich der Polizei ist diese Mammutveranstaltung nicht zu stemmen. Hierfür vielen Dank.

Nach dem Umzug treffen sich die Umzugsteilnehmer und die Faaseboze im Bürgerhaus Burbach.


Rosenmontagszug Info

Der von der Karnevalsgesellschaft Mir sin do 1890 e.V. Saarbrücken-Burbach organisierte Rosenmontagsumzug ist einer der größten im südwestdeutschen Raum. Er startet wie jedes Jahr um 13.11 Uhr vom Bürgerhaus Rockershausen. Der Weg des Zuges (zirka 3,5 km) führt durch die Luisenthalerstraße, die Bergstraße und endet schließlich am Burbacher Stern.

Der Zug wird von ca. 200.000 Zuschauern begleitet. Die meisten Menschen stehen in der Bergstraße vor dem Gasthaus Anthes Neumüller bis hin zum Burbacher Stern. Jedes Jahr nehmen 80 bis 100 Fußgruppen, Musikgruppen und Prunkwagen teil.

Wenn Sie selbst einmal teilnehmen möchten oder an der Strecke des Rosenmontagszuges eine Verkaufsstelle pachten möchten, dann nutzen sie bitte unser elektronisches Kontaktformular (weiter unten) oder wenden Sie sich an die Geschäftsstelle der Mir sin do, Bergstraße 1, 66115 Saarbrücken, Telefon: 0681/780522 Fax: 0681/9703297 E-Mail: mirsindo@t-online.de

Es werden keine Teilnehmergebühren erhoben!!!

Verhaltensregeln für Teilnehmer am Rosenmontagszug

Zur Gewährleistung eines erfolgreichen Ablaufes beachten Sie bitte nachstehende Punkte:

Zugsicherung: Jeder PKW hat 2 Personen, LKW Kastenwagen 4 Personen und Sattelzug mit Aufleger 6 Personen als Ordner abzustellen, die mit der Ordnungsbinde zu kennzeichnen sind.
Fahrzeuge müssen bis 20 cm über den Boden verkleidet sein.
Fahrzeuge, auf denen Personen stehen oder sitzen, müssen so verkleidet sein, dass niemand herunterfallen kann.
Harte Gegenstände dürfen nicht geworfen werden.
Den Anweisungen der Zugsicherung und der Polizei ist Folge zu leisten.
Die Fahrer verpflichten sich, vor und während des Rosenmontagszuges, kein Alkohol zu trinken und die Straßenverkehrsordnung einzuhalten.
Alle Fahrzeuge müssen den Bestimmungen STVO § 29 entsprechen.

Bitte verhalten Sie sich vorsichtig und diszipliniert!!!

Alleeh Hopp